Aktuell

  • Helferessen und Verabschiedung Köbi Winterberg
    Am vergangenen Freitag lud das OK GP Rüebliland zum Helferessen nach Villmergen ein. Bei dieser Gelegenheit wurde Köbi Winterberg verabschiedet, der seit 31 Jahren den Besenwagen fuhr.
  • Der Deutsche Emil Herzog Gesamtsieger des 46. GP Rüebliland
    Der deutsche Juniorenstrassenmeister Emil Herzog errang den Gesamtsieg am diesjährigen GP Rüebliland. Den Grundstein dafür legte er mit dem Sieg der ersten Etappe in Steinmaur. Er musste zwar zwischenzeitlich die Gesamtführung an den Dänen Tobias Svarre abgeben. Da dieser aber den entscheidenden Postabgang in der Schlussetappe im Gegensatz zu Herzog verpasste, reichte dem Deutschen der dritte Rang bei der Schlussetappe zum Gesamtsieg. In keiner Phase des Rennens ein Wort mitreden konnten die Schweizer.
  • Deutscher Sieg zum Auftakt des 46. GP Rüebliland
    Der deutsche Junioren-Strassenmeister Emil Herzog gewann die erste Etappe des GP Rüebliland solo. Er sprengte kurz vor dem Ziel eine Spitzengruppe und kam mit einem kleinen Vorsprung von 11 Sekunden auf die ersten Verfolger ins Ziel.
  • Ein Schweizer Sieg wäre fällig
    Der 46. GP Rüebliland verspricht viel Spannung. Einmal mehr konnte das Organisationskomitee um OK-Präsident Ueli Schumacher ein Spitzenfeld engagieren. Insgesamt sind es wiederum 24 Mannschaften, darunter sehr viele Nationalteams, die mit 144 Fahrern um den Sieg kämpfen. Erfreulicherweise gehört heuer ein Aargauer zu den Favoriten. Jan Christen aus Gippingen weist ein ausgezeichnetes Palmares aus und möchte natürlich nur zu gerne den Sieg einfahren. Wie die letzten Jahre zeigten brauchts dazu auch eine harmonische Mannschaft.
  • 46. GP Rüebliland mit Topbesetzung
    In einem Monat findet der 46. GP Rüebliland, die prestigeträchtige Junioren-Radrundfahrt statt. Will ein Radrennfahrer einmal gross herauskommen, gilt diese Rundfahrt als Sprungbrett. Inzwischen haben sich 27 Mannschaften mit je sechs Fahrern für die diesjährige Tour angemeldet. Etappenorte sind diesmal Steinmaur (Freitag), Stammheim (2 Etappen am Samstag) und Wohlen. Die Fahrer sind zurzeit noch nicht namentlich bekannt.

ETAPPEN

Start zur 47. Austragung wird am Freitag, 8. September um 13.30 Uhr in Steinmaur sein. Die erste Etappe wird über 93.6 Kilometer, mit Zielankunft in Steinmaur gegen 15:44 Uhr, führen. Die beiden Halbetappen am Samstag finden in Möhlin statt. Start zur Morgenetappe wird um 9.45 Uhr sein, die Zielankunft soll gegen 11.35 Uhr erfolgen. Die nachmittägliche Etappe beginnt um 16 Uhr und endet gegen 18 Uhr. In diesem Jahr endet der GP Rüebliland in Nebikon. Die Schlussetappe führt über 107.4 Kilometer. Der Sieger des 47. GP Rüebliland wird gegen 11.40 Uhr bekannt sein.



Details

LETZTE TWEETS

Mit dem Migros Vereinsbon unterstützen Sie den GP Rüebliland.

Scatta‘ ist Partner des GP Rüebliland und stellt die Leadertrikots zur Verfügung. Firmengründer Sandro Cattaneo und OK Präsident Ueli Schumacher präsentieren das Leadertrikot. #scattacustom

Mehr Tweets

47. GP RÜEBLILAND

Der GP Rüebliland ist seit 1977 das einzige Mehretappenrennen für Junioren in der Deutschschweiz. Seit einigen Jahren zählt der GP Rüebliland zur UCI-Kategorie MJ 2.1 und darf als bestbesetztes Junioren-Etappenrennen in Europa bezeichnet werden. Verschiedene ehemalige und heutige Spitzenfahrer haben den GP Rüebliland mit Erfolg absolviert, wie zum Beispiel: Fabian Cancellara, Rebellin, Cunego, die Gebrüder Schleck, Basso, Sinkewitz, Hushovd, Kreuziger, Stybar, Jungels, Hirschi und Mäder.